Der schnelle Weg zum Schein

Tipps wie Sie schnell und leicht zum Führerschein kommen!

Informationen zur Planung der Führerscheinausbildung. Sie erfahren mehr über die Auswahl der Fahrschule und die Einteilung der Fahrstunden.
Für Ihre stressfreie Ausbildung zum Führerschein und Spass beim Lernen.

Lesen Sie die Insidertipps und planen Sie mühelos und einfach den Weg zum Schein.

Zeitplan erstellen

Planen Sie Ihren Ausbildungsablauf voraus und erstellen Sie einen realistischen Zeitplan Ihrer Führerscheinausbildung. Lesen Sie ein Beispiel für die Dauer eines B-Führerscheines von der Anmeldung bis zur Prüfung. Im Kapitel "Der Weg zum Schein" finden Sie den Ausbildungsablauf grafisch dargestellt.

Die richtige Fahrschule

Hier bekommen Sie Hinweise zur Auswahl der Fahrschule, damit können Sie die unterschiedlichen Angebote leicht vergleichen und Sie lesen, welche Fragen Sie vor Vertragsunterzeichnung unbedingt stellen sollten.

Früh den Kurs und Fahrstunden einteilen!

Lassen Sie sich bei der Einschreibung bereits Ihre Fahrstunden einteilen und Ihren Kursplatz reservieren. Dann können Sie sich meist die Zeiten der Fahrstunden und den Fahrlehrer noch frei wählen. Speziell in den Ferienzeiten gibt es häufig Wartezeiten, Vorausplanen erspart Ihnen das Warten.

Rechtzeitig zum Arzt und zum Erste Hilfe Kurs!

Unterziehen Sie sich früh der Untersuchung durch den sachverständigen Arzt,  am besten vor der Anmeldung in der Fahrschule!

Das Gutachten gilt 18 Monate.  Am besten geben Sie das Gutachten des Arztes aus Datenschutzgründen selbst bei der Behörde ab. Die Abgabe muss rechtzeitig vor der Theorieprüfung erfolgen, da es sonst Probleme bei der Prüfungsfreigabe gibt! Im Falle einer Übungsfahrt (L-Taferl) oder einer Ausbildungsfahrt (L 17) muss das Gutachten bereits dem Antrag beigelegt werden.

Absolvieren Sie so bald wie möglich die vorgeschriebene Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen oder - wenn für Ihre gewünschte Lenkberechtigung erforderlich - den Erste Hilfe Kurs.

Theorie lernen!

Lernen Sie den Theoriestoff so früh wie möglich und treten Sie dann so bald wie möglich zur Theorieprüfung an. Bedenken Sie die Vergessenskurve. Ein alter Fahrschulspruch lautet: „Die Theorie gehört erledigt!" ... dann kann man sich rein aufs Fahren konzentrieren.

Zusätzliche Informationen