Tipps zur Ausbildung

Wie Sie den Theorieunterrricht für sich interessant machen und wie Sie die Praxisausbildung sehen sollten!

Das Ziel des Theorie- und des Praxisunterrichtes ist es, Ihnen das Wissen und die Fähigkeiten für ein sicheres Autofahren zu vermitteln.

Wenn Sie die Ausbildung aus dem Blickwinkel der Unfallvermeidung sehen, dann entsteht von ganz alleine ein Interesse für das Lernen und Trainieren.

Jeder Teil der Führerscheinausbildung und jede Bestimmung die Sie lernen, haben einen Sinn. Manchmal ist es das ökonomische Fahren, ein anderes Mal die Flüssigkeit des Verkehrs aber der bei weitem häufigste Hintergrund ist die Sicherheit, die Sicherheit aller und Ihre persönliche Sicherheit!

Theoriekurs

"Wozu die ganzen Bestimmungen und Verhaltensregeln?"  -  Ganz einfach: "Damit nichts passiert!"

Damit Ihnen nichts passiert!

Wenn Sie den Kurs aus diesem Blickwinkel sehen, dann wird von selbst interessant.

Sie lernen zusammenhängendes Wissen am besten in einer lebhaften und unterhaltsamen Diskussion. Das so Erarbeitete hält lange an, oft ein Leben lang.

Holen Sie Vorinformationen über die Themen und die Prüfungsfragen ein und fragen Sie dann Ihren Kursleiter aus! So wird der Kurs interessant, kurzweilig und vergeht wie im Flug!

Nur Prüfungsfragen herunterleiern bringt Ihnen nichts!

Der Kurs soll Ihnen nützliches Wissen für die Praxis vermitteln und Ihnen die Zusammenhänge aufzeigen.

Beteiligen Sie sich aktiv! Sie werden sehen, dann macht der Kurs Spass!

Vorinformationen über den Ausbildungsstoff liefern Skripten, Lernportale oder einschlägige Internetseiten.

Der passende Trainer

Ist einem Sportler egal wer ihn trainiert?

Ihr Fahrlehrer ist Ihr persönlicher Trainer! Achten Sie auf ein konstruktives Arbeitsklima und auf ein rücksichtsvolles Eingehen auf Ihre Fragen und genaues Erklären der Übungen.

Achten Sie auf ein aufbauendes Training. Es gibt einen exakten Lehrplan des Fachverbandes der Kraftfahrschulen, lassen Sie sich diesen zeigen und besprechen Sie diesen mit Ihrem Fahrlehrer.

Sie sollten die Übungen, die Sie noch nicht beherrschen, wiederholen bis Sie sie beherrschen. Bestehen Sie darauf!

Autofahren hat viel mit Übung zu tun! Die Handlungen und Reaktionen müssen sich automatisieren, sie müssen ins Unterbewusstsein! Das geht nur durch wiederholen, wiederholen, wiederholen,...

Für den Fall des Falles: Es ist auch möglich den Fahrlehrer zu wechseln!

Zusätzliche Informationen