Die Theoretische Ausbildung - Der Führerscheinkurs

Ziel und Aufbau

Die Theorieausbildung soll Ihnen vorschriftsgemäßes, sicheres und umweltbewusstes Verhalten näherbringen. Durch den Kurs sollen Sie optimal auf die Prüfung für den angestrebten Führerschein vorbereitet werden.

Die Theoretische Ausbildung besteht aus

  • Basisunterricht
  • Klassenspezifische Ausbildung

Beispiel: Führerscheinklassen A und B gemeinsam 40 UE Führerscheinkurs

Wenn Sie den A und den B-Schein gleichzeit machen möchten, dann müssen Sie
26 UE Basisunterricht,
6 UE klassenspezifische Ausbildung für die Klasse B und
8 UE klassenspezifische Ausbildung für die Klasse A besuchen.

Mindestunterrichtszeiten

Für den den Basisunterricht und die klassenspezitischen Ausbildungen sind Mindestunterrichtszeiten vorgeschrieben, der Unterricht ist in Unterrichtseinheiten (UE) zu je 50 min aufgeteilt.

Basisunterricht

Der Basisunterricht ist für alle Klassen gleich und umfasst 26 UE.

Inhalt des Basisunterrichtes sind u.a. Begriffsbestimmungen, Partnerkunde, Vertrauensgrundsatz, Fahrordnung, Verkehrszeichen, Vorrang, Anhalteweg, Überholen, Pflichten des Zulassungsbesitzers und des Lenkers, Verkehrsunfälle, Fahrtüchtigkeit, ...

Der Basisunterrricht muss nur einmal besucht werden!

D.h. wenn Sie Ihre Lenkberechtung ausdehnen möchten, brauchen Sie den Basisunterricht nicht noch einmal zu absolvieren.

Beispiel: A-Ergänzer

Sie haben die Klasse B und wollen den A-Schein nachmachen, dann ist der der Basisunterricht für Sie nicht mehr Pflicht. Sie müssen nur noch den A-Kurs im Umfang von 8 UE besuchen. In diesem speziellen Fall ist auch die Prüfung erleichtert.

Lehrplan Basisunterricht Download Alle Klassen - Basislehrplan der Theorieausbildung

Klassenspezifische Ausbildung

Die Dauer der klassenspezifische Ausbildung ist abhängig von der angestrebten Lenkberechtigung und beträgt zwischen 4 und 12 UE.

Werden zwei oder mehrere Klassen auf einmal gemacht, dann sind alle klassenspezifischen Kurse zu besuchen.

Folgende Anzahl an Unterrichtseinheiten ist vorgeschrieben:

  • Klasse A: 8 UE
  • Klasse B: 6 UE
  • Klasse B+E: 4 UE
  • Klasse C1: 8 UE
  • Klasse C: 10 UE
  • Klasse C (Ausdehnung von C1): 4 UE
  • Klasse C+E/C1+E, D+E: 6 UE
  • Klasse D (Ausdehnung von B): 12 UE
  • Klasse D (Ausdehnung von C): 4 UE
  • Klasse F: 8 UE

Beispiel: Klassenspezifische Ausbildung Klasse B 6 UE

Die Themen sind Bremsen, Lenkung, Motor, Anhänger, Umfang der Lenkberechtigung f. d. Klasse B, Personenbeförderung, Abschleppen, Beladung, u.v.m.

Lehrpläne der klassenspezischen Ausbildung Download

Tipps für den Kurs

Arbeiten Sie mit und fragen Sie Ihren Vortragenden! Sie werden merken, das macht Spaß!

Holen Sie sich im Kurs zusammenhängendes Wissen! Das zahlt sich im Straßenverkehr aus!

Diskutieren Sie über die Themen, das bringt Ihnen viel. Begnügen Sie sich nicht mit dem reinen Durchkauen von Prüfungsfragen.

Ihr Vortragender ist Ihr Fachmann für die Führerscheinausbildung, er erklärt Ihnen gerne worauf es ankommt!

 

Quelle: KDV § 64b und Anlage 10a zu §64b

Zusätzliche Informationen