Klasse E zu B

Die Klasse E zu B kann seit 19.1.2013 nicht mehr erworben werden, erteilte Lenkberechtigungen bleiben aufrecht!

Beispiel: Schwerer Anhänger Klasse E zu B

Das folgende Beispiel zeigt einen Anhänger der nur mit der Klasse E gezogen werden darf, da sein höchst zulässiges Gesamtgewicht größer als das Eigengewicht des Zugfahrzeuges ist und die Summe der höchst zulässigen Gesamtgewichte von Anhänger und Zugfahrzeug über 3.500 kg liegt.

Für dieses Beispiel nehmen wir an, dass der Anhänger ein Gesamtgewicht von 1.500 kg (500 kg Eigengewicht und 1000 kg Nutzlast) hat.
In der Praxis erfolgt die Ermittlung über das Zusammenzählen von Beladung und Eigengewicht oder, wenn möglich, über das Abwiegen des Fahrzeuges.

 

 

1) Darf die Anhängevorrichtung die Last aufnehmen?

Entscheidend ist hier die höchst zulässige gebremste Anhängelast von 1.500 kg laut Zulassungsschein des Zugfahrzeuges.
Der Anhänger hat 1.500 kg Gesamtgewicht. Das ist gerade noch o.k., wäre der Anhänger schwerer beladen, dürfte er mit diesem Zugfahrzeug nicht gezogen werden.

Bei der Beladung des Anhängers ist noch beachten, dass die höchst zulässige Stützlast auf die Anhängevorrichtung nicht größer als 75 kg sein darf.
Der Anhänger ist ein Einachsanhänger, hier soll die Last über der Achse liegen. Die Last muss gegen Verrutschen gesichert sein.

2) Stimmt das Gewichtsverhältnis?

Das Zugfahrzeug ist eine Kombilimousine, somit ist das einfache höchst zulässige Gesamtgewicht heranzuziehen. Wäre das Zugfahrzeug ein Geländewagen (PKW oder Kombi) wäre das 1,5-fache seines höchst zulässigen Gesamtgewichtes zu berücksichtigen.

Es gilt für die Klasse E zu B:
Das Gesamtgewicht des Anhängers darf nicht größer sein als das höchst zulässiges Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges.

Der Anhänger hat 1.500 kg Gesamtgewicht, das Zugfahrzeug hat ein höchst zulässiges Gesamtgewicht von 2.160 kg, das ist o.k.

Die Summe der höchst zulässigen Gesamtgewichte darf bei der Klasse E auch über 3.500 kg liegen.

4) Ergebnis

Dieser Anhänger darf mit diesem Zugfahrzeug gezogen werden, wenn der Lenker im Besitz der Klasse E zu B ist.
Die Klasse B alleine reicht nicht aus, da das höchst zulässige Gesamtgewicht des Anhängers nicht größer als das Eigengewicht des Zugfahrzeuges sein darf und die Summe der höchst zulässigen Gesamtgewichte von Anhänger und Zugfahrzeug nicht über 3.500 kg liegen darf. Ist nur eine dieser Bedingungen verletzt, darf mit der Klasse B alleine ein schwerer Anhänger nicht gezogen werden.

Bei der Beladung dieses Anhängers ist zu beachten, dass das Gesamtgewicht des Anhängers nicht über der höchst zulässigen Anhängelast des Zugfahrzeuges zu liegen kommt. 

Zusätzliche Informationen